Achtung! Leider muss auch das Pflege-kinderprojekt am 26.4.2020 ausfallen. Ich hoffe, dass wir uns am 7.6.2020 dann wieder treffen dürfen. Bis dahin: Ich stehe Euch zur Seite. Nutzt gerne das telefonische Beratungsangebot montags bis freitags von 9 Uhr - 11 Uhr, um Ratschläge und Tips zu bekommen, einfach mit mir zu sprechen oder auch, um "Hallo" zu sagen. Ich freue mich über jeden Anruf von Euch. Die Pferde und ich vermissen Euch.

Der Therapiebetrieb mit Einzeltherapien geht aber weiter.

kostenloses Gesprächsangebot per Telefon

Die aktuelle Situation ist geprägt von Unsicherheit und Ängsten. Besonders psychisch kranke und traumatisierte Menschen spüren das deutlich. Dazu kommt, dass ambulante Therapieangebote in Kliniken zur Zeit nicht stattfinden und Selbsthilfegruppen sich nicht treffen dürfen.

Ich bin für Sie da und möchte Ihnen helfen, gut durch die schwierige Zeit zu kommen.

Montags bis freitags können Sie mich von 9 - 11 Uhr unter der Nummer 04537/701720 oder 0177/1596399 erreichen, um mit mir über Ihre Sorgen zu sprechen. Gemeinsam schaffen wir es.

Das Gespräch ist für Sie kostenlos.


Ein farbenfroher Frühlingsgruß                                                          Peter und Norina genießen den Frühling im Rapsfeld

Pflegekinderprojekt im Jahr 2020

Das Pflegekinderprojekt wird fortgeführt. Wie bisher, treffen wir uns an 12 Terminen im Jahr im Glindfelderweg 29 in vier Gruppen zwischen 10 Uhr und 14 Uhr. Neue Familien sind willkommen; sie werden gebeten, mit mir   telefonischen Kontakt  unter 0177/1596399 aufnehmen.

Innerhalb der letzten zehn Jahre hat sich gezeigt, dass das  Pflegekinderprojekt den Familien hilft, den oft schwierigen Alltag zu bewältigen. Die Kinder nutzen die Fähigkeiten, die sie entdecken und fühlen sich gesehen. Ihr oft negatives Selbstbild wird verändert, der geringe Selbstwert wird gesteigert. 

Die nächsten Termine des Pflegekinderprojektes sind:

26.1.2020, 1.3.2020, 29.3.2020, 26.4.2020, 7.6.2020, 21.6.2020.



Achtung: Es gibt einen neuen Termin für das Fortbildungsangebot. Das Seminar soll vom 4.7.- 5.7.2020 nachgeholt werden
Es geht um Kinderthemen: systemische Methoden  in der pferdegestützten Arbeit, ein praxisbezogenes Seminar, das auf die Bedürfnisse und Interessen der Teilnehmer ausgerichtet wird

Kinder gehen mit vielen Themen durchs Leben. Trennungen, Verluste, Scheidung der Eltern, Traumata, Grenzüberschreitungen und vieles mehr begleiten ihren Altag. Im Seminar werden Möglichkeiten aufgezeigt, diesen Themen mit systemischen Methoden zu begegnen. In Inszenierungen der kindlichen Themen erfahren die Teilnehmer die Wirksamkeit der Methoden und erlernen ihre Umsetzungsmöglichkeiten in die therapeutische oder pädagogische Arbeit mit dem Pferd.  Dabei stehen Beziehungen des Einzelnen zu Anderen, zu eigenen Anteilen und zum "Beziehungsgegenüber Pferd" im Mittelpunkt .

Das Seminar hat einen hohen Praxisanteil. Es zielt darauf ab, wirksame systemische Methoden und Konzepte wie "die Arbeit mit dem inneren Kind",  das Konzept der "idealen Beelterung" nach El Pesso und andere systemische Praktiken in ihrer Umsetzbarkeit in die (psycho) therapeutische oder heilpädagogische Arbeit mit dem Pferd zu vermitteln und in die individuellen Arbeitsfelder der Teilnehmer zu übertragen.

Anmeldungen werden vom Deutschen Kuratorium für therapeutisches Reiten (DKThR) unter der Buchungsnummer: 2020-Fach-10 entgegengenommen.                  

Kosten: 200 Euro für Mitglieder des DKThR, 260 Euro für Nichtmiedglieder, zusätzlich 10 Euro Verpflegungspauschale

Anerkannt mit 5 DKThR Fortbildungspunkten und 7,5 LE Profil 3 für DOSB Trainerlizenzverlängerung

Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Schutzmauern, die Anderen bauen Windmühlen.

chinesische Weisheiten